Index » News
Diese News können als Atom- oder RSS-Feed abonniert werden.

Atom-Feed RSS-Feed

Seite: 7

6

 

5

 

4

 

3

 

2

 

1

 

[16.03.2015 - 21:27] 62. Erreichbarkeit meiner Domains / Server-Upgrade

Hallo Welt,

in den nachsten Tagen könnte es kurzzeitig vorkommen, dass meine Domains nicht erreichbar sind. Hintergrund ist eine Vertragsumstellung auf ein passenderes Webhosting-Paket. Im wahrscheinlichen Idealfall läuft alles ohne Unterbrechung weiter.

Schönen Gruß

Torsten

[11.10.2014 - 16:50] 61. Provider löschen Emails vor ihrer Zustellung

Wie sich herausgestellt hat, löschen Provider ungefragt Emails von Second Life (SL), ohne dass diese den Empfängern jemals zugestellt werden. Bekannt ist dies von United Internet bzw. seinen Subunternehmen 1&1 und GMX, aber auch von Yahoo. Betroffen sind Offline-Nachrichten, also Mitteilungen aus Gruppen oder persönliche Nachrichten (IM), welche als Email weitergeleitet werden, wenn der User in dem Augenblick nicht in Second Life eingeloggt ist. Diese Filterung geschieht ohne jede Mitteilung an den Empfänger.

 

Die Provider begründen dieses Filtern mit einem zu hohen Spam-Aufkommen. Ursache dafür sind augenscheinlich Gruppen in Second Life, welche oft mehrere tausend Mitglieder haben. Viele von ihnen nutzen SL schon lange nicht mehr - bleiben dennoch in der Mitgliederliste verlinkt und sind damit auch Empfänger jeder einzelnen Gruppen-Nachricht. Manch Gruppe versendet täglich mehrere dutzend Nachrichten. Diese werden dann per Email an das Gruppen-Mitglied geschickt - vermutlich sind selbst die Email-Accounts oft verwaist.

 

Fatal nur, dass in diesen Gruppen weiterhin viele aktive Mitglieder sind, die diese Nachrichten erhalten wollen und sich über die Jahre ihre Kommunikation darauf eingestellt hat. Auch in einer komplexen virtuellen Welt wie Second Life gibt es zeitkritische Verbindlichkeiten. Man verlässt sich also darauf, dass eine Email im Email-Programm oder Smartphone aufblinkt, sobald es etwas Neues gibt um ggf. umgehend darauf reagieren zu können. Ein Wegfall dieser Emails bedeutet, dass man zu spät informiert wird und auch vieles nicht mehr mitbekommt, was die Entwicklung auf Kommunikation basierender Strukturen zum Erliegen bringen kann.

 

Seitens der Provider und Linden Lab (Betreiber von Second Life) wird diese Problematik ausgesessen - in Einzelfällen wird seitens LL vorgeschlagen, den Provider zu wechseln. An einer generellen Lösung scheint niemand interessiert zu sein. Man wird sich hier vermutlich herausreden wollen, dass es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sei. Im Grunde ist es Bequemlichkeit - denn letztendlich ist es nur Software, die angepasst werden muss.

 

Es ist und bleibt eine sehr fragwürdige Vorgehensweise seitens der Provider, einfach so Emails herauszufiltern ohne den Empfänger vor Installation des Filters zu informieren. Denn: Wer weiß schon, wie viele andere Emails noch herausgefiltert werden und wie lange schon. Man stelle sich vor, die Deutsche Post würde Briefe nicht zustellen, nur weil ein Absender zu viele verschickt. Für mich persönlich ist dies ein zu massiver Eingriff in meine Kommunikationswege und damit in mein Leben, den ich nicht akzeptieren kann - ein Orwell'scher Albtraum! Wenn es sich um einen kostenlosen Service eines im Ausland sitzenden Providers handeln würde, könnte ich diese Filterung noch verstehen. Aber ich bin seit 1999 kräftig zahlender 1&1-Kunde.

 

Hier ist es zwar nur Second Life... aber egal was es ist: Dieser Eingriff in unsere Kommunikation muss beendet werden. Hier fing es an und hier muss es aufhören. Nur ich allein darf meine Emails oder sonstige Nachricht filtern - sonst niemand.

 

Quellen:

http://www.slinfo.de/forum/showthread.php/34415-Offline-IMs-kommen-nicht-mehr-an

http://community.secondlife.com/t5/Second-Life-Viewer/Offline-IMs-are-not-sent-to-email-anymore/td-p/1886979

http://community.secondlife.com/t5/General-Second-Life-Tech/Offline-IM-to-E-Mail-fails/td-p/2767996

https://jira.secondlife.com/browse/BUG-6591?

https://jira.secondlife.com/browse/BUG-7435

https://jira.secondlife.com/browse/BUG-6717

[07.08.2013 - 23:03] 60. Ein paar Neuigkeiten

Hallo liebe Leser,

 

momentan fehlt mir leider die Zeit, hier ausführlich zu schreiben. Mehrere Artikel sind in Vorbereitung, brauchen aber noch einige Stunden bis zum Finish. Daher hier ein paar News in Kürze.

 

Im letzten Jahr hatte ich mir ein neues Fahrrad angeschafft und bin damit von Altenbeken bis in die Schweiz geradelt. Ein Reisebericht hierzu steht noch aus. Der Testbericht für das Fahrrad ist bereits angefangen. Dieses Jahr habe ich im Juni eine dreiwöchige Radreise unternommen. Von Belgien durch England und Irland bis nach Schottland brachte ich es auf rund 1700 km. Einige hundert Fotos und ein paar Video-Snippets sind dabei entstanden. Diese will ich noch sortieren und überarbeiten bevor ich sie veröffentliche.

 

Derzeit bin ich auf Wohnungssuche und parallel dazu auch auf Jobsuche. Ich freue mich schon auf den frischen Wind, den diese Veränderungen in mein Leben bringen werden. Beides steht bei mir auf der Prioritätenliste ganz oben - bis spätestens Anfang Oktober will ich es umgesetzt haben um mich auf die dann kommenden Vorhaben konzentrieren zu können. Geplant habe ich eine Weiterbildung zum Qualitätsauditor, endlich die Anschaffung eines Stagepianos und Ende Oktober die Blender Conference.

 

Bis zum nächsten Mal

T.

[06.08.2012 - 18:34] 59. Ein Blick in die Zukunft von Augmented Reality

Augmented Reality ist ein System, welches die Realität und deren Wahrnehmung erweitert. Uns allen bekannt aus Science-Fiction-Filmen sind von Astronautenhelme, dessen Visier von innen auch als Anzeige von Informationen dient. Bereits umgesetzt wurde dies in modernen Autos, bei denen das Navigationsgerät den Streckenverlauf auf die Innenseite der Windschutzscheibe projeziert. Auch aus Spielfilmen bekannt sind Brillen, deren halbtransparente Gläser ebenfalls als Display dienen. Google hat nun im Project Glass ein solches Gerät entwickelt. Ab 2013 werden diese Geräte verfügbar sein - vorerst nur für Entwickler.

 

Solch eine Brille erweitert die Welt ihres Trägers mit allem, was für Computer und Smartphones verfügbar ist: Video-Telefonie, Chats, Navigation, lokale Wettervorhersage, Aufgaben- und Terminplanung, aber auch eingeblendete Video-Spiele, Kochkurse und Fernsehshows.

 

Daniel Lazo and Eran May-raz, zwei Studenten von der Bezalel Academy of Arts and Design, stellen im acht-minütigem Kurzfilm Sight diese neue Technik vor.

 

Den Kurzfilm und ein Interview mit einem der Entwickler (beides auf englisch) gibt es hier:

http://www.fastcompany.com/1838801/inside-google-xs-project-glass-part-i

[16.06.2012 - 03:05] 58. 10-50 GB kostenlosen Online-Speicherplatz

Speicherplatz kann man nie genug haben. Ob für die eigene Fotosammlung, Datensicherungen oder zum Tausch von Dateien mit Freunden. Minus bietet mindestens 10GB kostenlos an. Ganz praktisch auch, wenn man auf Reisen ist und z.B. Fotos von einem Internet-Cafe aus sichern möchte.

 

Die Bedienung ist sehr einfach: Einen Account anlegen, dann Dateien per Drag-and-Drop ins Browser-Fenster ziehen - schon startet der Upload. Neue Ordner lassen sich anlegen und anschließend veröffentlichen oder der Zugriff beschränken. Minus gibt es auch als Browser-Plugin, Mobile Apps und Desktop-Software.

 

Wer es haben möchte folgt diesem Link: http://min.us/rbiZOSyH

[21.05.2012 - 15:03] 57. Auf der Suche nach Atlantis

Nein, weder suche ich Atlantis, noch wurde es gefunden. Am vergangenen Wochenende schaute ich ein paar Dokumentationen zum Thema, die in paar Überraschungen bieten.

 

Das erste Video zeigt einen Zusammenhang zwischen den ägyptischen, kambodschanischen und amerikanischen prähistorischen Hochkulturen. Demnach waren die Atlantaner ein Volk von Seefahreren und beeinflussten lange vor den Ägyptern die ganze Welt.

10500 BC Atlantis - die letzte Hochkultur (Youtube)

(englisch: Quest For The Lost Civilization)

 

Die folgenden Dokumentationen gehen den klassischen Weg und suchen Atlantis im Mittelmeer.

Atlantis - Das Rätsel der Minoer (Youtube)

Expedition nach Atlantis (Youtube)

 

Allen Dokumentationen gemein ist, dass der griechische Philosoph Platon bei seiner Beschreibung des Idealstaates Atlantis nicht nur phantasiert hat, sondern seine Schriften zum Teil auf überlieferte Erzählungen beruhen.

 

Was wir schon immer wussten: Jede vergangene Hochkultur fand ein plötzliches und unerwartetes Ende.

[01.05.2012 - 17:39] 56. Neue DSA-Spiele und ein Kinofilm in Vorbereitung

Gute Nachrichten für alle Fans von DSA - Das Schwarze Auge:

 

Vorraussichtlich im ersten Quartal 2013 wird das das Computerspiel Das schwarze Auge - Demonicon erscheinen. Die Website verspricht ein düsteres Rollenspiel-Erlebnis.

 

Das Computerspiel Drakensang Online lässt sich derzeit in einer Open Beta anspielen - ein aktueller Browser und Java (JRE) reichen vollkommen aus. Das Spiel ist kostenlos - wie bei anderen Online-Spielen können dennoch Items in einem Shop erworben werden. Im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern Drakensang und Drakensang - Am Fluss der Zeit kommt dieses Spiel ohne DSA-Lizenz.

 

Auch einen Abend füllenden DSA-Kinofilm wird es geben: Die Arbeiten an dem Film Das Schwarze Auge sollen in diesem Jahr beginnen, aber es gibt schon einen viertel-stündigen (Test-)Teaser zu bestaunen.

 

[01.01.2012 - 12:50] 55. Frohes neues Jahr 2012!

Allen Besuchern meiner Internetseiten wünsche ich ein frohes, erfolgreiches und gesundes Jahr 2012! Möget Ihr weiterhin zahlreich sein und Gefallen an den bereitgestellten Inhalten haben.

 

Torsten

[16.08.2011 - 21:39] 54. Kostenlose KI-Vorlesung an Stanford Universität

Die US-amerikanische Stanford-Universität bietet eine kostenlose Online-Vorlesungsreihe zum Thema Künstliche Inteligenz (KI) an. Die erste Vorlesung findet am 10.10.2011 statt - Ende der Reihe ist am 16.12.2011. Gehalten werden in etwa 20 Vorlesungen. 8 Hausaufgaben müssen selbstständig gelöst werden, deren Lösungen jeweils ein paar Tage später bekannt gegeben werden. In der Mitte und am Ende des 'Semesters' wird es jeweils eine Prüfung geben. Online-Studenten erhalten kein Zertifikat, sondern eine Bewertung ihrer Leistungen im Vergleich zu den anderen Teilnehmern.

 

Nachdem diese Meldung seit etwa zwei Wochen durch das Internet kursiert, haben sich bereits ~70000 Personen aus 175 Nationen vormerken lassen. Der offizielle Anmeldezeitraum beginnt allerdings erst Ende des Sommers.

 

Peter Norvig, neben Sebastian Thrun einer der Dozentent, beantwortet die Frage zu generellen Durchführbarkeit solch einer großen Veranstaltung mit Zuversicht. Zum Einsatz kommen demnach die Amazon Cloud EC² und Google Moderator. Teilnehmenden Studenten können während der Vorlesungen Fragen an die Professoren stellen, welche im online formuliert und per Abstimmung sortiert werden.

 

(Anfang der 90er hatte ich mich während meiner Ausbildung mit Expertensystemen beschäftigt, welche ein Fachgebiet der Künstlichen Intelligenz darstellen.)

 

Quellen:

http://www.ai-class.com/

http://www.nytimes.com/2011/08/16/science/16stanford.html?_r=1

http://aws.amazon.com/de/ec2/

http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCnstliche_Intelligenz

http://www.google.com/moderator/

 

[16.12.2010 - 16:01] 53. Follow me on Twitter.com

Since today i have an account on Twitter.com. At the moment i don't know if i ever will use it regulary - i just wanna try it out to see if it has any advantage for me. If you have a Twitter account too feel free to add me or just read it - for the case i ever will twitter something. Here the link to my Twitter page: http://twitter.com/torstenfunk

Seite: 7

6

 

5

 

4

 

3

 

2

 

1

 
 
Counter